Preisträgerin 2010

Der Bürgerpreis 2010 ging an Frau Karin Maßen.

Karin Maßen durfte diesen Preis für ihren Einsatz und ihr Engagement als
Gründerin und Motor des Theaters `Tempus fugit´ entgegennehmen.

Der Preis würdigt das kulturelle aber auch das soziale Engagement von Karin Maßen. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet Karin Maßen in Lörrach und darüber hinaus als Regisseurin und Theaterpädagogin und steht auch immer mal wieder selbst auf der Bühne.

Kaum zu zählen sind die Projekte, die mit der Marke `Tempus fugit´ verbunden sind. Zu dem freien Theater mit seinem Team aus Praktikantinnen, Praktikanten und frei angeschlossenen Künstlern gehören Gruppen, die rund 150 Kinder und Jugendliche auf die Bühne bringen. Sie spielen auf Festivals und gehen auf Tournee.

Tempus fugit bildet aus und ist an Schulen aller Typen präsent. Tempus fugit erreicht dort Kinder und Jugendliche mit den Mitteln des Theaters und kann sie dadurch für viele Themen interessieren und sensibilisieren.

Das Theater setzt seit Jahren das Projekt `Nur Mut´ um, dabei geht es um Berufsfindung. Sie sind immer wieder in kleinere und größere Projekte eingebunden, so auch im Burghof Lörrach.

Dieses künstlerische und soziale Engagement erfordert viel Zeit und Hingabe.
Karin Maßen meistert diese Aufgaben mit einem enormen ehrenamtlichen Einsatz.
Die Preisträgerin nimmt den Preis stellvertretend für ihr ganzes Team entgegen.

 

André Marker, Karin Maßen, Frank Hovenbitzer, Ute Lusche; Foto: Kristoff Meller – Die Oberbadische